Home2018-09-11T20:05:48+00:00

BMX Weiterstadt – HOCHBURG SEIT 1983

Der BMX-Sport hat in Weiterstadt Tradition. Aus dem Bild der südhessischen Stadt ist er nicht wegzudenken.

Im Jahr 1982 fing es mit ein paar acht- bis zwölfjährigen BMX-begeisterten Jungen an. Im folgenden Jahr entstand aus unermüdlicher ehrenamtlicher Arbeit die „Waldemar Benz Bahn“, die mit der Hessenmeisterschaft noch im gleichen Jahr eingeweiht wurde.

Seit 1983 liefern sich die besten Fahrer aus Deutschland und der ganzen Welt in erstklassigen Rennen spektakuläre Positionskämpfe.

Im Jahr 1986 richtete Weiterstadt die EMX Europameisterschaft aus.

Von bundesweiten Topveranstaltungen, über Bundesliga und Deutsche Meisterschaften bis hin zu Europameisterschaftsläufen –  seit über dreißig Jahren treffen sich die besten BMX-Fahrer der jeweiligen Generation auf Rennveranstaltungen in Weiterstadt und entwickeln die Sportart permanent weiter.

Was ist BMX Racing?

BMX-Racing ist ein Sprintsport, bei dem es darum geht mit dem Fahrrad, so schnell wie möglich über einen Sandparcours mit vielen großen Sprüngen und Hindernissen zu fahren und als erster ins Ziel zu gelangen.

Dieser Sport wird auf speziellen Fahrrädern mit 20 Zoll (oder oft auch 24 Zoll) Laufrädern betrieben. Bis zu acht BMX-Fahrer können gleichzeitig von der Startanlage (Gatter) starten und sich gegenseitig ein schnelles und spektakuläres Rennen liefern.

Die Abkürzung BMX steht für Bicycle Moto CrossCross heißt im Englischen soviel wie „durchfahren“ oder „überqueren“. Da das Wort im Englischen auch „Kreuz“ bedeutet und das X eine ähnliche Form wie das Kreuz hat, wird das X als Abkürzung für „Cross“ verwendet.

BMX fand seinen Ursprung in den 60er Jahren in Kalifornien. Damals haben sich Jugendliche kleine Hindernisse aus  Sand und Holz gebaut, die sie dann als Sprünge für ihre Fahrräder nutzten. Von da an entwickelte sich BMX ständig weiter. Durch die kontinuierliche Entwicklung des Materials, der BMX-Bahnen sowie der Athletik und Technik der Fahrer werden die Rennen sowohl immer schneller als auch spektakulärer und die Sprünge immer weiter.  Aus einem Trendsport wurde professioneller und etablierter Leistungssport. Im Jahre 2008 war BMX-Race zum ersten Mal bei den Olympischen Spielen vertreten und ist somit bis dato der einzige sommer-olympische „Extremsport“.

UMBAU AN DER BMX BAHN WEITERSTADT

Der TSV Braunshardt hat im Frühjahr 2013 an der Weiterstädter Bahn ein paar Umbaumaßnahmen vorgenommen.

  •  Der Speedjump auf der ersten Gerade wurde abgebaut, damit man zwei Tritte mehr für das letzte Hindernis auf der Geraden hat.
  •  Das Hindernis vor Kurve1 wurde zu einem Step-Table umgebaut.
  •  Die Rythm-Section auf der dritten Gerade bekam eine weitere Welle.
  •  Auf der letzten Geraden wurde kurz vor dem Ziel ein langer flacher Double gebaut.
  •  Die Pro-Section ist nun befahrbar. Der erste und der letzte Double wurden um ein gutes Stück verlängert.

TSV BRAUNSHARDT 1889 E.V.

BMX Weiterstadt ist seit 1983 eine Abteilung des
TSV Braunshardt 1889 e.V.

Vereinssatzung

DIE ABTEILUNG BMX

Abteilungsleiter: Oliver Rapp

stellv. Abteilungsleiter: Lutz Morhardt

Kassenwart: Gabriele Kroll

Schriftführer: Anne Dislich

Bahnwart: Klaus Kempa

Ehrungsausschuss / Trainer: Elena Ostermayer

Jugendwart / Trainer: Joshua Brücher

Beisitzer: Sabrina Wedel

BMX RACING „SINCE 1983“

Der BMX-Sport hat in Weiterstadt Tradition. Mittlerweile ist die BMX-Sparte des TSV-Braunshardt aus dem der deutschen BMX-Szene kaum noch wegzudenken.

Alles fängt mit ein paar BMX-begeisterten Kindern und Jugendlichen an, welche sich zusammengeschlossen haben, um zusammen zu trainieren und gemeinsam auf Rennen zu fahren. Ohne eigene Trainingsstrecke gestaltete sich das Training jedoch äußerst schwierig, weshalb sich die Familien Höpping, Fischer, Storm und Kohl zusammenschlossen und den heute immer noch beständigen BMX-Verein gründeten.

Die BMX-begeisterte Truppe schloss sich schließlich dem Sportverein TSV Braunshardt 1889 e.V. an. Dem Bau der BMX-Bahn stand nun nichts mehr im Wege. Bevor das Bauvorhaben jedoch verwirklicht werden konnte, beschlossen die damaligen Bahnbauer zur Weltmeisterschaft nach Slagharen in den Niederlanden zu reisen, um sich dort Informationen und Anregungen für den Bahnbau zu holen. Die BMX-Bahn in Slagharen galt zu dieser Zeit als eine der besten der Welt und genau zu solch einer  sollte auch die Bahn in Weiterstadt werden.

Der junge BMX-Verein richtet auf seiner brandneuen Bahn die deutsche Meisterschaft aus. Diese Veranstaltung war der erste Härtetest für ein noch größeres Vorhaben, die Ausrichtung einer Europameisterschaft, die zwei Jahre später geplant war.

Diese BMX EM wird plangemäß und sehr erfolgreich durchgeführt. Über 1200 Fahrer gingen an drei Renntagen an den  Start. Seitdem war der Weiterstädter BMX-Verein Ausrichter von vielen nationalen und internationalen Großveranstaltungen.

Die mittlerweile veraltete Bahn wird komplett abgerissen und mit Hilfe des amerikanischen Bahnbaumeister, Tom Ritzentaler, wieder neu aufgebaut. Tom hatte zuvor schon viele Weltcupbahnen gebaut und baute auch die Bahnen für die Olympiaden in den Jahren 2008 und 2012.

Mit Hilfe eines so erfahrenen Mannes wurde in Weiterstadt eine moderne BMX-Anlagen gebaut, wobei 5.000 Tonnen Erde, 380 Tonnen Bahnbelag sowie 160 Tonnen Asphalt bewegt wurden.

Ein weiterer Meilenstein wurde mit der Ausrichtung der Endläufe der Europameisterschaft 2008 gesetzt, die auf der brandneuen Bahn ausgetragen wurden. An diesem Event nahmen ca. 1900 Fahrerinnen und Fahrer aus der ganzen Welt teil und knapp 6000 Zuschauer kamen um sich das Spektakel anzuschauen. Diese Veranstaltung war so erfolgreich und gelungen, dass der Verein sogar eine Auszeichnung von der UEC für einen „perfekten Europameisterschafts-Endlauf“ erhielt.

Weiterstadt ist erneut Austragungsort einer internationalen Großveranstaltung – dieses Mal die Endläufe der Europameisterschaft. Mehr als tausend Fahrerinnen und Fahrer aus der ganzen Welt fanden sich ein, um sich im südhessischen Weiterstadt mit den Besten Europas zu messen, begleitet. von vielen tausend Zuschauern, die atemberaubende Rennatmosphäre erleben konnten.

Die Weiterstädter BMX-Abteilung richtet die Läufe 5 und 6 der BMX-Europameisterschaftsserie aus. An beiden Tagen nahmen 900 Athleten teil. Ein besonderer Dank gilt dem Hauptverein und den Sponsoren und Förderern agentur mindconcepts, Pfungstädter Brauerei, concat AG, nextparx und HEICO SPORTIV. Das Event läuft mit einer 10 Minütigen Sondersendung in Rhein-Main-TV.

Neben der Ausrichtung mehrerer Rennen im Jahr stehen die sportliche Ausbildung der Fahrer sowie die Jugendförderung imFokus.

Aktuell zählt die BMX-Abteilung des TSV-Braunshardt etwa 80 Mitglieder, von denen einige viele nationale und internationale Erfolge erzielen konnten.

Innerhalb der letzten 30 Jahre hatte die BMX-Abteilung mehrere deutsche Meister und sogar Europa-und Weltmeister. Daran möchte der Verein anknüpfen, um weiterhin nationale und internationale Erfolge zu erzielen und mit seinen Veranstaltungen den deutschen und europäischen BMX-Sport zu fördern.

LUST EINMAL SELBST ZU FAHREN?

Du denkst, dass BMX der richtige Sport für dich sein könnte und möchtest es auch einmal ausprobieren?  Kein Problem, unser Verein freut sich über jeden Neuzuwachs! Werde auch du Teil unserer BMX-Familie, lerne große Hindernisse zu überspringen, liefere dir mit andern BMX-Fahrern ein spektakuläres Rennen oder habe bei uns einfach nur Spaß an diesem einzigartigen Sport.

Komme einfach an einen der Termine zu einem Schnuppertraining auf unser Gelände (Klein-Gerauer Weg 5, 64331 Weiterstadt) und spreche einen Trainer an. Dieser gibt dir eine Einweisung und kümmert sich um dich.

• 09.09.2018
• 21.10.2018
• 04.11.2018
An diesen Terminen ist die Bahn für Gastfahrer ab 15 Uhr geöffnet.

Wir haben eine limitierte Auswahl an BMX-Rädern, Helmen und Handschuhen, die wir dir für das Probetraining zur Verfügung stellen können. Bitte bringe lange Kleidung und falls du Inlineskate-Schoner besitzt auch diese mit. Da BMX ein sehr anstrengender Sport ist, solltest du außerdem ausreichend zu trinken mitnehmen.

Nein! BMX kann sowohl von sehr jungen als auch von sehr alten Menschen betrieben werden. Die einzige Voraussetzung ist das grundsätzliche Beherrschen des Fahrradfahrens. Alles andere lernst du bei uns!

Fragen beantworten dir gerne unsere Trainer per E-Mail: info@bmx-weiterstadt.com

Wir freuen uns auf dich!

Dienstag 17.00 bis 18.30 : Expertentraining Kinder und Jugend

Dienstag 18.30 bis 20.00 : Expertentraining Schüler und Erwachsene

Donnerstag 17.00 bis 18.00: Training Kinder

Donnerstag 17.30 bis 18.30 : Konditionstraining

Donnerstag 18.00 bis 20.00 : Expertentraining Schüler und Erwachsene

Sonntag 13.00 bis 14.00 :  Training NUR für Vereinsfahrer, die aktuell an Rennen teilnehmen.

Sonntag 14.00 bis 17.00 : Freies Training für alle Vereinsmitglieder

Während der offiziellen hessischen Schulferien bleibt die Bahn geschlossen.

Training findet in diesem Zeitraum nur nach Absprache mit den Trainern statt.

21.10.2018
04.11.2018

An diesen Terminen ist die Bahn für Gastfahrer von 15 – 17 Uhr geöffnet.

Bitte beachtet: Die Materialausleihe an den Schnuppersonntagen findet von 14.00 bis 14.15 statt. Die Ausleih- / Nutzungsgebühr beträgt 5Euro.

Wollen Gastfahrer die Bahn an einem anderen Termin nutzen,  wenden sie sich bitte im Vorfeld an ein Vorstandmitglied um zu klären, ob ein Besuch der Bahn am gewünschten Tag möglich ist.

Die Nutzungsgebühr für externe Fahrer beträgt 5 Euro pro Tag.

Während der offiziellen hessischen Schulferien bleibt die Bahn geschlossen.

Training findet in diesem Zeitraum nur nach Absprache mit den Trainern statt.

Kontaktformular

Hast Du Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Deine Mitteilung.
Um auf Dein Anliegen schnell reagieren zu können, benötigen wir einige Angaben.